Fachtag „Traumasensible Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ am 14. März

Erstellt am 02.02.2020

Die Ev. Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt lädt gemeinsam mit dem Amt für Jugendarbeit der EKvW zu einem Fachtag unter dem Motto „Out of order!? Traumasensible Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ ein. Egal, ob es sich um Kinder handelt, die unter der Trennung der Eltern leiden, den Unfall des Schulbusses miterlebt haben, oder um Jugendliche, die alles bestimmen wollen oder plötzlich nicht mehr ansprechbar sind oder aus dem Gebäude rennen – sie alle bringen ihr (oft unsichtbares) „Gepäck“ mit in die Jungschar, die Schule, den Ganztag, die Freizeit und in den Verein. Und wenn dann von einem Moment zum anderen die Situation außer Kontrolle gerät, fühlen sich die Mitarbeitenden oft hilflos.

Wo begegnet uns eigentlich ein Trauma? Was passiert bei einer Traumatisierung - im Gehirn, Denken, Fühlen, Handeln? Und wie können wir in der Praxis damit umgehen? Der Fachtag soll helfen, Traumatisierungen bei Kindern und Jugendlichen zu erkennen, deren Handeln zu verstehen und Hilfestellung für den Umgang mit ihnen zu geben. Er richtet sich an interessierte Hauptamtliche aus der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen z. Bsp. in Gemeinden oder Schulen sowie an volljährige Mitglieder aus CVJM-, Gemeinde- und Vereinsvorständen. Die Leitung liegt bei den Traumapädagogen Diakonin Kristina Ashoff und Diakon Sven Vorderbrück, die beide langjährig als Jugendreferenten in der Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt arbeiten. Als weitere Referentin wird Pfarrerin Sabine Haupt-Scherer wirken, die u.a. als Traumapädagogin, Traumafachberaterin, Systemische Beraterin und Supervisorin im Amt für Jugendarbeit der EKvW sowie im LWL-Bildungszentrum im Jugendhof Vlotho tätig ist.

Der Fachtag findet am Samstag, den 14. März 2020, von 9.45 bis 16.45 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Grevenbrück, Siegener Straße 13, statt. Die Kosten inklusive Mittagessen und Material betragen 28 Euro. Anmeldungen werden bis zum 28. Februar von Diakon Sven Vorderbrück entgegengenommen. Weitere Informationen geben Kristina Ashoff (02723/7162985) und Sven Vorderbrück (02722/2625). 

Aktuelle Termine

Di. 18.02., 14.00-17.00 Uhr Attendorner Tafel
Mi., 19.02., 15.00 Uhr Frauenhilfe
Sa.-So., 22.02.-23.02. Kreismitarbeitertagung des CVJM-Kreisverbandes in Haus Nordhelle

Alle Termine in dieser Woche auf einen Blick.

Die Angebote in unserem Begegnungs- und Sozialzentrum sowie regelmäßige Termine im Überblick.

Wichtige Kontakte im Überblick