"Helfende Hände" - Unterstützung für Seniorinnen und Senioren

Petra Borg/pixelio.de

Ein eigenständiges und selbst bestimmtes Leben im hohen Alter - natürlich gerne in den eigenen vier Wänden – das ist der Wunsch vieler Senioren. Wer Kinder oder nahe Verwandtschaft zur Hilfestellung beim täglichen Allerlei hat, kann sich glücklich schätzen. Für viele Ältere ist es jedoch oft nur mit Unterstützung mobiler Pflege möglich, deren Kosten nicht jeder tragen kann.

Dass es aber auch komplett anders laufen kann, zeigt die Arbeit der „Helfende Hände“. Die Freiwilligenzentrale des Diakonischen Werkes Lüdenscheid-Plettenberg initiierte in Zusammenarbeit mit der Stadt Attendorn die Gründung der ehrenamtlichen Gruppe, deren Pendant sich in Plettenberg bereits seit einigen Jahren etabliert hatte.

Rund ein Dutzend Mitarbeiter aus Attendorn und Umgebung stellen hier ihre Freizeit unentgeltlich zur Verfügung und unterstützen hilfsbedürftige ältere Mitbürger im Alltag. Das ist für den Einen nur einmal pro Woche die Stunde Einkauf für die gehbehinderte Rentnerin um die Ecke – für Andere die gemeinsame regelmäßige Klönstunde im Lieblingscafé, oder ein entspannter Spaziergang durch die Natur. Als „Zeitschenker“ ist das Leben bunt, und man lernt immer neue Menschen und Geschichten kennen.

Agil-Das Seniorenbüro in Attendorn will mit den Helfenden Händen ein Netzwerk für ein aktives Miteinander bilden, damit ein aktives und selbst bestimmtes Leben im Alter möglich ist. Ältere Menschen sollen am örtlichen Leben teilhaben können und so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können.

Die Gruppe „Helfende Hände“ freut sich immer über neue ehrenamtlich engagierte Menschen, die bedürftigen Mitbürgern ein wenig ihrer Zeit zur Verfügung stellen und damit deren Leben lebenswerter machen. Nachwuchs ist jederzeit willkommen.

Ihre Ansprechpartner freuen Sie auf Ihren Anruf:

Heike Schaefer (Montags von 9.00 bis 11.00 Uhr und nach Vereinbarung)
Telefon 0 23 91 / 95 40 29
h.schaeferdontospamme@gowaway.diakonie-luedenscheid-plettenberg.de

Guido Raith (Freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr im "lebensfroh. Kirche im Laden" und nach Vereinbarung)
Telefon 0 27 22 / 54 08 69 1
g.raithdontospamme@gowaway.diakonie-luedenscheid-plettenberg.de

Wichtige Kontakte im Überblick

Kleiderkammer

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in der Kleiderkammer zur Zeit keine regelmäßigen Öffnungszeiten.

Kleiderabholung: Bei Bedarf wenden Sie sich bitte zur Verabredung eines Termins zur Abholung  an: Claudia Schulz, Tel.: 0163 / 73 67 592 oder- Elke Lesko, Tel.: 02722 / 2907

Kleiderannahme: Gut erhaltene, saubere Kleidung nehmen wir gerne an. Bitte wenden Sie sich auch hier zur Terminverabredung an: Claudia Schulz, Tel.: 0163 / 73 67 592 oder Elke Lesko, Tel.: 02722 / 2907. Bitte keine Spenden vor der Tür abstellen!

!!! Achtung: Wir können nur Kleidung annehmen.Für alles andere (Hausrat, Geschirr, Spiele, Bücher) wenden Sie sich bitte an die Möbelbörse „Holzwurm“ im „lebensfroh. Kirche im Laden“).

 

Gemeindebrief

Der neue Gemeindebrief wird diese Woche etikettiert und liegt dann zur Abholung für alle Verteilerinnen und Verteiler bereit.